Blickpunkt Deutschland

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

25.11.2021 | 18:02 Uhr

Mitteldeutsche Zeitung zu Polen und EU

Halle/MZ (ots) -

In Wirklichkeit aber ist Polen einer der größten Problempartner Deutschlands und der EU. Das zeigte sich am Vortag des Morawiecki-Besuches. Da stufte das Verfassungstribunal in Warschau Teile der europäischen Menschenrechtskonvention als unvereinbar mit Polens Verfassung ein. Ein Offenbarungseid! Denn das Tribunal urteilt nicht unabhängig, sondern auf Bestellung der rechtsnationalen PiS-Regierung. Und deshalb war es faktisch Morawiecki, der sich einmal mehr von europäischen Grundwerten lossagte.

Vor diesem Hintergrund ist es fast ein Hohn, wenn sich die PiS in der Belarus-Krise als Verteidigerin des freien Westens gegen eine Aggression aus Minsk aufspielt. Zugleich ist Warschau dabei, Polen ideell aus der EU herauszuführen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.