Blickpunkt Deutschland

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

01.06.2020 | 12:35 Uhr

IWH-Vizepräsident Holtemöller: "Wir brauchen derzeit kein Konjunkturprogramm"

Berlin (ots) - Oliver Holtemöller, Vizepräsident des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung (IHW) in Halle, hält ein Konjunkturprogramm zum jetzigen Zeitpunkt für falsch. "Aus meiner Sicht brauchen wir derzeit kein Konjunkturpaket", sagte er im Interview mit dem Tagesspiegel (Dienstagausgabe). Die Kaufkraft zu stärken, habe derzeit keine Priorität: "Statt jetzt den Konsum zu stärken, sollten wir noch stärker als bisher den Menschen und Unternehmen helfen, die von der Coronakrise wirtschaftlich betroffen sind - und zwar zielgerichtet." Eine Autoprämie lehnt er dabei ebenso ab wie den von der SPD ins Spiel gebrachten Familienbonus.

"Ein neues Auto wird sich nur kaufen, wer auch in der Krise stabile Einkommensaussichten hat", so Holtemöller. "Das heißt, mit einer solchen Prämie stellen wir eine Bevölkerungsgruppe besser, der es schon jetzt nicht schlecht geht." Das ist seiner Ansicht nach nicht gerecht. "Mit einer Autoprämie verstärken wir die Ungleichheit in der Gesellschaft sogar noch", sagt er. Der Familienbonus wiederum komme allen Eltern zugute, nicht nur denjenigen, die das Geld jetzt dringend bräuchten. "Es gibt Familien, die brauchen nichts und es gibt Familien, die brauchen viel - indem ich allen ein bisschen gebe, ist am Ende keinem geholfen."

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/oekonom-holtemoeller-im-interview-wir-bra uchen-derzeit-kein-konjunkturpaket/25873854.html

Rückfragen richten Sie bitte an: Tagesspiegel Newsroom, 030-2902114909

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de


Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/2790/4610936
OTS: Der Tagesspiegel

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.