Blickpunkt Deutschland

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

01.01.2020 | 11:00 Uhr

Früherer Kohl-Chauffeur Eckhard Seeber kritisiert Kanzlerwitwe: "So wie sie geht man mit Menschen nicht um"

Hamburg (ots) - Der frühere Fahrer des verstorbenen Altkanzlers Helmut Kohl,
Eckhard Seeber, hat Kohls Witwe Maike Kohl-Richter scharf kritisiert. Sie sei es
gewesen, sagt Seeber im Interview mit dem Hamburger Magazin stern, die Kohl nach
dessen Sturz im Jahr 2008 von Weggefährten wie ihm abgeschirmt habe."Für mich
bleibt es unvorstellbar, dass er das wollte", sagt Seeber in der am Donnerstag
erscheinenden neuen Ausgabe des stern. "Er hat immer gesagt: 'Der Ecki ist meine
Lebensversicherung.' Und: 'Wir bleiben zusammen, solange Gott es will.'"

Seeber habe lange darunter gelitten, dass der Kontakt zum Altkanzler derart
plötzlich abbrach. "Das war ein Schock. Ich habe lange unter Schlaflosigkeit
gelitten, war gereizt, wenn mich jemand nur darauf ansprach", sagt Seeber dem
stern. Verantwortlich dafür macht er Kohls Witwe. "So wie sie geht man mit
Menschen nicht um", sagt er. "Selbst als Kohl vor über zwei Jahren starb,
aufgebahrt im Haus lag, ließ sie mich nicht zu ihm. Ich durfte mich nicht
verabschieden. Zur Beerdigung wurde ich nicht eingeladen." Heute könne er
wenigstens dessen Grab besuchen, so Seeber. "Das kann mir keiner verbieten."

Diese Vorabmeldung ist nur mit der Quellenangabe stern zur Veröffentlichung
frei.

Pressekontakt:

Sabine Grüngreiff, Gruner + Jahr Unternehmenskommunikation,
Telefon: 040 - 3703 2468, E-Mail: gruengreiff.sabine@guj.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6329/4481198
OTS: Gruner+Jahr, STERN

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.