News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

12.10.2018 | 09:01 Uhr

Treueprogramm-Dienstleister Giift tätigt im 3. Quartal 2018 Transaktionen in Höhe von 1 Milliarde Dollar

New York (ots/PRNewswire) -

Neues Ziel: Transaktionen im Wert von 10 Milliarden Dollar bis
2020

Giift, ein auf die Einlösung von Treueguthaben (Punkte, Meilen,
Geschenkkarten, Prämien) spezialisierter Dienstleister, gab heute die
Erreichung seines Ziels von Transaktionen in Höhe von 1 Milliarde
Dollar im 3. Quartal 2018 bekannt - zwei Jahre früher als
ursprünglich geplant.

Giift verdankt seinen Erfolg Finanzdienstleistern, die immer
häufiger seine Technologie zur Verwaltung von Treueprogrammen
übernehmen. "Wir sehen bei Banken, Kreditkartenorganisationen und
Zahlungsdienstleistern einen Trend zur Konsolidierung und Skalierung
aller ihrer Technologien und Kanäle zum Ausstellen und Einlösen von
Guthaben. Giifts End-to-End-Technologie für Treueguthaben ist das
beste Produkt für diesen Trend", sagt Laurent Xatart, Mitbegründer
und CEO des Unternehmens.

"Außerdem sind immer mehr Malls, große Einzelhandelsunternehmen,
Versicherungen, Versorgungsunternehmen, Hotels und Gaststätten sowie
Fluglinien daran interessiert, Giift zu nutzen - aus den gleichen
Gründen", fügt Mitbegründer und Direktor Pascal Xatart hinzu.

Informationen zu Giift.com: Giift ist ein Dienstleister für
Tracking, Ausgabe und Einlösung von Treueguthaben (Punkte, Prämien,
Meilen, Geschenkkarten). Giift ist in mehr als 50 Ländern tätig und
betreibt Niederlassungen in New York, London, Singapur, Wuhan,
Nairobi, Dubai, Dschakarta, Neu-Delhi und Colombo. Das
Geschäftsmodell von Giift ist transaktionsbasiert.

Detaillierte Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie von:

Pascal Xatart, Co-Founder &amp; Director

+44-747-0605-095

pascal.xatart@giift.com

www.giift.com

Original-Content von: giift.com, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.