News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

14.06.2018 | 14:51 Uhr

SWR extra: Der Fall Kandel vor Gericht / Sondersendung zum Prozessauftakt / 18. Juni 2018, 18:15 Uhr, im SWR Fernsehen

Mainz (ots) - Ab 18. Juni 2018 steht das Landgericht Landau
bundesweit im Fokus der Aufmerksamkeit. Denn hier beginnt der Prozess
gegen den Afghanen, der angeklagt ist, seine 15-jährige Ex-Freundin
im pfälzischen Kandel heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen mit
zahlreichen Messerstichen getötet zu haben. Das SWR Fernsehen
berichtet unter dem Titel "SWR extra: Der Fall Kandel vor Gericht" am
Montag, 18. Juni, zwischen 18:15 und 18:30 Uhr anlässlich des
Prozessauftakts.

Die Tat hat Deutschland schockiert und wirft viele Fragen auf.
Kandel wurde zum Symbol: für eine sträfliche Flüchtlingspolitik,
sagen die einen. Für die politische Instrumentalisierung eines
schrecklichen Einzelfalls, sagen die anderen. Immer noch reisen
regelmäßig tausende Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet nach
Kandel, um für oder gegen Zuwanderung zu demonstrieren. Wie in einem
Brennspiegel wirft der Fall Kandel die Frage auf, ob, und wenn ja,
welche Versäumnisse es in der Flüchtlingspolitik gibt.

Welche Fragen müssen im Prozess geklärt werden? SWR Autor Kai
Diezemann blickt nicht nur auf den Prozessauftakt, sondern geht auf
Spurensuche: Wie konnte es zu der schrecklichen Tat kommen? Welche
Fragen müssen im Prozess dringend geklärt werden? Und: Welche
Konsequenzen muss die Politik aus dem Fall Kandel ziehen?

Im Rahmen der neuen DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) weisen wir
darauf hin, dass Ihre bei uns gespeicherten Daten ausschließlich dazu
genutzt werden, um Sie mit Presseinformationen des SWR zu versorgen.
Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, schicken Sie bitte eine
E-Mail mit dem Vermerk "Ich möchte aus dem Verteiler gelöscht werden"
an presse@swr.de.

Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755,
sibylle.schreckenberger@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.